Kategorien
ungeordnet

historisches Wohnhaus des akademischen Bildhauers Reinhard in Neunkirchen/Saar

Ein Haus mit Geschichte

Nach der Restaurierung des Löwen in Kirkel Limbach arbeiten wir jetzt zum zweiten mal an einem Werk eines bedeutenden historischen Bildhauers in unserer Region:
Das Wohnhaus des akademischen Bildhauers Nikolaus Reinhard ist schon von seiner Geschichte her für uns als Bildhauerei von besonderem Interesse.
1899 ist das eklektizistische Wohnhaus mit der auffallenden ornamentreichen Fassade und dem schönen Ladenlokal entstanden – nein, Es verwundert nicht, dass die Arbeiten am Haus von vielen in Neunkirchen mit Interesse verfolgt werden.

historische Postkarte aus dem Stadtarchiv Neunkirchen

Besitzerwechsel und Umbau in den 80ern

Im Jahr 1983 wurde es von den heutigen Besitzer/innen übernommen und aufgestockt.
Der Zwerchgiebel ging dabei verloren. Die beiden Obelisken und die schöne Eule, die den Giebel ursprünglich bekrönt haben, wurden sicher im Haus verwahrt.

Die Restaurierung

Seit einigen Jahren wird das Haus im Innenbereich liebevoll restauriert. Jetzt kommt ein erster Schritt an der Fassade: Schaufenster und Ladentür werden erneuert. Dabei wird die Tür, bei der es sich noch um das historische Original handelt, von der neunkircher Möbelrestauratorin Kristin Klemm restauriert.

Kategorien
Berichte, Geschichten, Erzählungen Bildhauerarbeiten Skulpturen Termintip wider den bitteren Ernst

Madonnen-Relief für die Serie ´Unter Tannen´

„Habt ihr vielleicht eine Madonna in Stein als Relief oder kleine Figur?“
Im Saarland Kennt jeder jeden heißt es, und so ist es kein Zufall, dass der Regisseur unserer saarländischen Lieblingsserie „Unter Tannen“ irgendwann auf uns zu kam, um nach dieser speziellen Requisite zu fragen.

Eine Madonna zu hauen ist für uns immer eine Freude, sind wir doch auf figürliche Bildhauerei spezialisiert. Für unsere neue Serie im Regionalfernsehen zu arbeiten, ist für uns als Filmfans eine Ehre, zumal wir von Serie „Unter Tannen“ von Thomas Scherer durch die Bank weg begeistert sind.

Die Madonna ist aus Kylltaler Sandstein gehauen, also aus regionalem Naturstein aus der Eifel. Der Entwurf blieb uns überlassen, also entschieden wir uns für eine zierliche Madonnen-Figur mit einer Umrandung aus Rosen.
Die äußere Form hat durch die drei Bögen einen klassischen Ausdruck. So passt das Relief gut in die Vorstellung, dass es sich hier um ein antikes Werk eines alten Meisters handelt.
Die Erstausstrahlung der Folge, in der unser Relief ´mitspielt´, ist am Mittwoch, dem 27.Februar 2019 im SR-Fernsehen.
Man kann die Mini-Serie aber auch in der Mediathek anschauen:

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=70906

Kategorien
Grabsteine Urnensteine

Grabmale für Einzelgräber